10/23/2013

Über Monster, Füchse und andere "Tierchen"

MONSTER - sind heute mein roter Faden. Ich habe viele getroffen, in den vergangenen 2 Wochen, davon muss ich nun unbedingt erzählen!

N°1
Das Tröste-Monster ist fertig. Ich mag den Pünktchenstoff, für ein Knuddelmonster perfekt geeignet. Mela Nie hatte in einer Facebookgruppe zum Monsternähen aufgerufen. Gespendet werden die gar putzigen Tierchen einem Kinderkrankenhaus. Wenn ihr auch gern ein solches revolutionäres Monster nähen möchtet, dann gibts hier das Freebook.

Nachtrag 22.02.2014: 
ab mit dem Monster zu Nähfroschs


N°2
Eine Freundin hatte mir den heißen Tipp gegeben, dass ein Sterntaler Stoffverkauf stattfinden sollte. Ich war gleich total Feuer und Flamme und konnte zwei Nächte vorher kaum schlafen :) Als der Tag endlich kam, fuhr ich sehr zeitig los (Baby natürlich im Gepäck, wo sonst hin damit, hehe) und war überpünktlich am Ort des Geschehens. Was mich dann dort erwartete, entzog sich meiner Vorstellungskraft! Noch vor Eröffnung war die Fabrikhalle gefüllt mit stoffgierigen Frauen. Dass der Meterpreis bei 2€ lag, machte die ganze Situation nicht besser. Mit riesigen Stoffballen musste man sich in lange Schlangen einreihen. Da ich Baby in der Babytrage trug, hoffte ich auf einen Babybonus, aber NIX. Die ganz ausgefuchsten "Weiber" kamen in Rudeln, wobei das Leittier am Zuschnitt stand und dessen Gefolge fleißig Stoffrollen um Stoffrollen anschleppte. Da stand ich nun, eine (!) Stoffrolle im Arm, die langsam insich zusammen rutschte, ein Baby auf der Hüfte und im Kopf hin und her gerissen zwischen STEHEN oder GEHEN. Als mein Kreislauf dann langsam an seine Grenzen kam und Baby einen Ellenbogen abwehren musste, beschloss ich einfach zu gehen - in den Sterntalershop ;-) Nun hat diese Aktion allerdings mein Weltbild "Näh-Mama" total durcheinander gebracht und ich weiß nicht, ob ich noch zu dieser Spezies dazu gehören möchte...?! Den nächsten Stoffverkauf jedenfalls werde ich ohne Baby und mit viel Verstärkung angehen.

N°3
Der Fuchs ist die neue Eule. Für uns (Mama+Baby) jedenfalls - denn wir lieben Füchse. Passend zu unserer Leidenschaft hab ich nun ein Lieblings-Oberteil genäht. Ich mag sehr den amerikanischen Halsausschnitt. Denn vor allem im Winter schließt er schön am Hals ab. Der Babyjunge mag ihn auch, denn so geht's viel leichter über den Kopf zu ziehen. Als Schnittmuster hab ich einfach Schnabelinas Regenbogenbody etwas abgeändert - übrigens auch ein Freebook. 


N°4
Auch ebay ist ein Monster, denn es hat meine Zeit der letzten 2 Wochen gefressen :) Allerdings hat sich das Einstellen und Verkaufen auch gut gelohnt. Wirklich verrückt, dass manche Menschen 80€ für 10 Rollen altes Sattlergarn ausgeben. Zwar bin ich immer noch dabei viele Päckchen zu packen, doch der größte Schwung ist raus und ich werde mich nun wieder mehr dem Bloggen widmen.

N°5
Ausblick: Probenähen² im nächsten Post :)

Kommentare:

  1. Uhi das ist ja kein schöner Tag bei Sterntaler gewesen!!! Da wäre ich auch gegangen. Hoffe du nähst trotzdem weiter auch wenn es wie überall auch recht rücksichtslose Weiber gibt... Denk dir einfach: die haben halt ausser ein bisschen 2€ Stoff sonst nix im leben. ;p

    Das Monsterchen ist süß geworden, tolle Sache!

    Und der fuchsige Pulli sie klasse aus!!! Bei Schnabelina gibts auch den Schnitt Jawepu (Jacke, Weste, pulli), kannst du ja auch mal probieren! Hat aber keinen ami-Ausschnitt. Dafür aber zB Kragen oder Kaputze.

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Wann startet der erste Nähkurs?

    AntwortenLöschen
  3. Das nächste mal gehen wir gemeinsam,bewaffnet mit Metermaß und Schneiderschere sind wir unser eigenes Rudel!��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JAWOHL! :D (v.a. "Ehli" eher "Seifi", hehe)

      Löschen