9/29/2014

Pull*it*Over! by Sara&Julez


Wer mich auf Facebook kennt oder auf Instagram verfolgt, der hat sicherlich den Teaser entdeckt, den ich kürzlich gepostet hatte. Heute nun kann ich euch das ganze Teil vorführen. Ich präsentiere





Es ist noch gar nicht all zu lange her, da wurde ich von der lieben Tanja ganz herzlich ins Stammnähteam aufgenommen. Aber ohne Sabrina von "Am liebsten Sorgenfrei", hätte mich Tanja wohl nicht aufgegabelt :D DANKE Sabrina :* Jedenfalls hab ich damals "Sweatie" zur Probe nähen dürfen (hier noch einmal zum Nachschauen/-lesen)- ein tolles, variationsreiches Jäckchen! Den Wackelzahn-Haifisch gibts übrigens als kostenlose Applikationsvorlage unter der Rubrik "FREEbieS" für euch :)

Tanja hat nun das E-Book-Fieber erwischt, denn anders kann ich es mir nicht vorstellen, wie man innerhalb so kurzer Zeit, zwei so tolle Schnittmuster entwickeln kann.

Pull*it*Over




Genau wie bereits bei 'Sweatie', erhaltet ihr auch bei 'Pull*it*Over' ein voll gepacktes Schnittmusterpaket, d.h. einen Pulloverschnitt mit gaanz vielen Varianten, die beliebig kombiniert werden können.

Ich habe meinen 'Pull*it*Over' mit Zipfelkapuze, seitlichen Eingrifftaschen und in der kurzen Version genäht. 

Folgende Varianten erhaltet ihr beim Kauf:

-Normale Kapuze
-Zipfelkapuze
-Stehkragen
-Rollkragen
-Überlappender Coil-Kragen
-Kängurutaschen
-Seitliche Eingriffstaschen
-Eine lange und eine kurze Version
 

So viel - Wahnsinn, oder? Erhältlich ist das E-Book in den Doppelgrößen 74/80 bis 170/176.

Elefanten-Applikation for FREE!

Ein kleines give-away habe ich aber heute auch für euch, nämlich die Elefantenapplikation zum kostenlosen Download, welche ich für Minis neuen Lieblingspullover gezeichnet habe: 


Ab sofort könnt ihr den 'Elefant mit Wackelohr' hier oder im FREEbieS-Bereich downloaden. Wie immer freue ich mich, wenn ihr mir ein Bildchen eurer applizierten Teilchen für die Facebook-Galerie zur Verfügung stellt!

Nun fragt ihr euch bestimmt schon, wie der Minijunge wohl im neuen Pulli aussieht ...







Der Tragefotoanspruch war übrigens ziemlich hoch, weil es draußen leider seit Tagen in Strömen regnete. Hach, ich freu mich immer noch sehr, dass mir im Urlaub dieser tolle Elefantenstoff über den Weg gelaufen ist. Ihr wisst ja, wie sehr ich auf Blautöne stehe ;)

Definitiv wird es für den nahenden Herbst und Winter noch den ein oder anderen 'Pull*it*Over' geben. Wollt ihr auch? Dann schaut bei Tanja von Sara&Julez im Dawandashop vorbei.

Nun noch schnell damit zu Kiddikram und made4boys!

Ich wünsche euch einen (ele-)fantastischen Wochenstart!

9/27/2014

Das erste Mal - eines von 1000en - die ERSTE Hochzeit


Da Da daDAaa - Da dA daDAaa

Es ist nun schon ein wenig her, dass Mini seine erste Hochzeit miterlebt hat, unschwer zu erkennen an der sommerlichen Kleidung. Aber, das macht ja nix, schließlich wird es immer seine erste Hochzeit bleiben ;)

Ich gebe ganz offen zu, dass ich solche Veranstaltungen gerne mag. Damit meine ich nicht nur Hochzeiten, sondern auch Familienfeiern, Babypartys oder sonstige Events in großer Runde. Ich bin eben ein Herdentier. Als wir die Hochzeitseinladung erhielten, hab ich mich als erstes natürlich sehr gefreut (DANKE C+F :*). Und dann schoss es mir in den Kopf - was ziehe ich bloß dem Minikind an?!

Hä?

Ähm, ja genau so waren meine Gedankengänge! Hallo (Näh-)MAMA-Gehirn ... Jedenfalls war ich gleich Feuer und Flamme für Mini ein passendes Outfit zurecht zu basteln. Eines, was zur Floßtrauung passt, praktisch ist, für verschiedene Witterungsbedingungen taugt und natürlich zuckerniedlich aussieht. Nachdem ich mich ausgiebigst mit der Garderobe des Minisohnes auseinander gesetzt hatte, fiel mir ein, dass ich mir ja auch irgend etwas anziehen muss. (Gehirn-O-Ton: Ach, ich zieh einfach das Kleid an, welches ich auf der letzten Hochzeit getragen habe. Oh, halt, da war ich schwanger. Dann eben das, was ich damals getragen habe, bevor ich schwanger wurde. Wird schon passen ...). 

Zurück zur Minikleidung. Das Loveboat-Outfit hab ich euch ja bereits hier schon vorgestellt. Ich habe damals damit beim Stoffkontor-Nähcontest teilgenommen und unglaublicherweise den ersten Platz belegt :D UND bei der lieben Sabrina von "Am liebsten Sorgenfrei" hatte ich auch abgesahnt!

Zur Erinnerung:



Aber heute möchte ich euch nicht nur das Selbstgenähte zeigen, sondern von Minis erster Hochzeit erzählen.

Anreise
Die 4-stündige Anreise verlief (fast) problemlos. Da das Event mit Übernachtung geplant war, packten wir unsere 7 (-tausend) Sachen und hatten uns einen ausgeklügelten Plan ausgedacht: Wir fahren gegen 10 Uhr los, essen unterwegs zu Mittag und dann kann Mini gaaanz lange schlafen. Mini schlief ganze 13 Minuten, den Rest der Fahrt hat er gegessen :D  Übrigens findet ihr tolle Tipps für Reisen mit Babys und Kleinkindern bei der Initiative "Kleine Helden leben sicher".

Ankunft 

Endlich angekommen bezogen wir unseren Bungalow, den wenig später auch meine Eltern und mein Bruder erreichten. Er war vergleichbar mit einem Etap-Hotel, sauber und modern, aber mit hauchdünnen Wänden und spät Nachts, als alle den Weg zurück gefunden hatten, hatte man das Gefühl in EINEM großem Bett zu liegen :D

Ja-Wort

Das Ja-Wort gaben sich die beiden auf einem Floß. Mini war den ganzen Tag damit beschäftigt das Wort "Boot" in seiner Perfektion auszusprechen. Er redete mit allen darüber. Zu Trauung wollte er unbedingt in der ersten Reihe sitzen/stehen.


 
Ich gestehe, dass ich schon ein wenig nervös war und hoffte, dass das Minikind nicht "Boot" dazwischen rief, als die alles entscheidende Frage gestellt wurde! Die Floßfahrt an sich hat den Mini recht kalt gelassen und für uns war es schon anstrengend den Bewegungsdrang in Zaum zu halten. In weiser Voraussicht hatte ich natürlich, neben meinem Handtäschchen, die große Wickeltasche, mit Spiel- und Spaßgegenständen, am Start. Soviel zur festlichen Tafel mit Kleinkind ;)


Zum Glück gab es an Deck Sonnenliegen, die wunderbar als Klettergerüst umfunktioniert werden konnten. 


Onkel M.

Das tolle an solchen großen Familienevents ist, dass eben die Familie dabei ist und sich dadurch für Mama und Papa hin und wieder Freiräume ergeben. Mit Onkel M. hatte Mini sehr viel Spaß. Onkel M. musste überall mit hingehen und alles mitspielen.

 
 


Dancefloor

Das Minikind eröffnete die Tanzfläche noch vor dem Abendessen und trug damit einen wesentlichen Teil zur Erheiterung der Partygäste bei :D








Ein wenig erleichtert war ich schon, als das Minikind dann im Reisebettchen friedlich vor sich hin schlummerte. Man weiß eben nie, was passiert, zumal Mini keinen Mittagsschlaf gemacht hatte. Es war ein toller Tag, mit perfektem Wetter, schönem Ambiente und wunderbaren Momenten. Der Minijunge steht seitdem jedenfalls extrem auf Boote.

UND das Outfit kam bei dem Brautpaar natürlich auch super gut an! Vor allem die Männer schauten immer wieder neidisch auf Minis luftiges Schuhwerk - die tollen Elefanten-Miniletten (breits hier vorgestellt). Tja, in dem Alter darf man das - Anzug und Sandaletten ;)


 Schönes Wochenende


Edit:

Huch, da hätte ich doch fast die Linkpartys vergessen o.O! So geht das natürlich nicht ;) Deswegen noch schnell zu Kiddikram, Sewing SaSu und made4boys! 

9/20/2014

Ella, Ella, eh eh eh ♫ ♪ ♪ (probenäh, -näh ...)


Wohl oder übel muss ich es mir wohl langsam eingestehen ... es wird HERBST. Hab ich das dann einmal gecheckt, finde ich mich ganz gut damit ab - was bleibt mir auch anderes übrig :D

Auch nähtechnisch wird es langsam herbstlich, nämlich kuschelig und langärmlig. Und zu diesem meteorologisch perfekten Zeitpunkt, begann ich vor drei Wochen die Babyjacke "Ella" probezunähen. Dieses süße Teilchen ist der neue Schnitt von Nicki von Engelinchen Design.

Aber schaut erst einmal her:






Die Babyjacke "Ella" ist ein schöner und schnell genähter klassischer Schnitt und ideal für Anfänger. Sie ist zum Knöpfen vorgesehen, funktioniert aber natürlich auch mit einem Reißverschluss. Ella kann als Wendejacke und mit runder oder Zipfelkapuze genäht werden. Vom Material her eigenen sich sowohl dehnbare als auch nicht dehnbare Stoffe. Die Anleitung ist toll bebildert und Nicki hift jederzeit bei Fragen aus :)




Außenstoff: Karo-Baumwolle von Sterntaler 
Innenfutter: hellblauer Interlock Jersey von Sanetta
Bündchen: hellblaues Rippbündchen von Sanetta 
Größe: 86/92
Jerseydruckknöpfe und Webband
Jersey-Applikationen "Sterne"

Hach, ich bin wirklich ganz entzückt, wenn ich das Minikind in dem neuen Jäckchen sehe :) Unsere "Ella" ist eine leichte Übergangsjacke geworden. Der Schnitt reicht wunderbar über den Popo und ist von der Weite her so erstellt, dass ohne Probleme ein Pulli 'drunter gezogen werden kann. Außerdem hab ich mich total in den Bamwollstoff von Sterntaler verknallt und die Qualität ist der Oberhammer :D Was meint ihr? 

ACHTUNG - Bilderflut!







 
Und wenn ich meinen Minijunge in dieser putzigen Jacke sehe, dann fällt es mir gar nicht mehr so schwer ... das mit dem Herbst ;)

Wer gern das EBook käuflich erwerben möchte - das gibt's momentan zum Schnäppchenpreis von 4,16 € (!!!) auf Dawanda. Also schlagt zu, wenn ihr auch so ein Jäckchen in Größe 50-92 nähen möchtet.

Übrigens - wie findet ihr die Mütze? Jaaaha, ist ne 'MiniMop' - so ein alter Hut! Falls es jemand noch nicht entdeckt haben sollte ... das Schnittmuster zur Knotenmütze 'MiniMop' gibt's hier bei mir, unter "Freebooks" auf dem Blog :) 

Schönes Wochenende noch :*

9/13/2014

Ich (probe-) nähe mir den Sommer zurück - mit Holly(day) ☼


Eigentlich wollte ich ja mit diesem Blogpost warten, bis der Sommer zurück ist. Und eigentlich wollte ich auch auf den nächten RUMS-Termin warten ... ABER ich habe mir gedacht, vielleicht schaffe ich es ja mit diesem Post, den Sommer noch einmal hervor zu locken :)

Um euch einen Lichtblick in den momentan sehr grauen und regnerischen Alltag zu geben, möchte ich euch heute von Holly(day) berichten. Denn diesen Schnitt durfte ich für Selbermacher123 probenähen. Lieben Dank Lissy!!!

Kurz zu Holly(day):

Holly(day) ist in erster Linie ein schnell gezaubertes Teilchen, welches als Kleidvariante (A-Form) oder Oberteil genäht werden kann. Zusätzlich kann man zwischen verschiedenen Längen für Kleid und Ärmel wählen. Näht man Holly(day) 'ungepatcht' (haha, was für ein Wort!), dann hat man, durch die überschnittenen Ärmel, nur zwei Stoffteile zum Zusammennähen + Bündchen. Und das geht ruckizucki :D 

Den Schnitt gibt es in Größe 32 bis 52 und er wurde in einer sehr lustigen Probenähgruppe ausgiebig getestet. Ich freu mich, dass ich in letzter Zeit immer mehr bekannte Gesichter in diesen Gruppen sehe :)  Stofflich liegt man mit dehnbaren Stoffen genau richtig, um ein sehr bequemes Kleidungsstück herzustellen. Nach Lust und Laune kann man verschiedene Muster kombinieren und einen Gürtel für die Taille hinzufügen.

Ich habe sowohl Kleidchen, als auch Oberteil gestestet - das Kleid gibts heute, das Oberteil später ;)






Stoff: Sanetta Jersey
Größe: 32

Also, ich muss zugeben, wenn ich das Kleidchen so 'nackig' sehe, kann ich mir wirklich kein richtiges Bild davon machen - es ist irgendwie nicht so fotogen :DDeswegen jetzt schnell die Tragebilder ;) 







Ich finde das Kleid passt absolut super. Durch die überschnittenen Ärmel fallen diese etwas puffig. Die A-Form lässt den Stoff schön schwingend fallen und oben herum schmiegt es sich schön an. 

Holly(day) ist wirklich ein perfektes Urlaubsteil und für Anfänger überhaupt kein Problem. Ich kann mir den Schnitt auch super als Kleid-Leggings-Kombi vorstellen - gerade jetzt, wo der Herbst in den Startlöchern steht, ähm ... HALT ... STOPP! Ich wollte doch den Sommer zurück holen! Was meint ihr - Mission erfolgreich?

Und nun wünsche ich euch ein schönes restliches Wochenende :*