7/25/2016

Babyfisch? Babywal? Babysäugetier!


Blubb. Blubb.

Mit der Kamera in der Hand hab ich zum Babyjunge gesagt: 'Los, mach mir den Fisch, äääh den Wal!' Und das kam dabei heraus (siehe oben). In Wirklichkeit ist das aber nur ein hübscher Zufallstreffer gewesen, denn ich hab ihn dabei erwischt, wie er sich gerade vom Rücken auf den Bauch wälzt. :D Ich möchte euch heute einen ganz besonders schönen Stoff zeigen, den ich für Trolinum designvernähen durfte. 'Deep Sea' heißt er und er stammt aus der Feder von der lieben Fenna Lockenknopf. <3


Die Jacke





Schnitt: Grundschnitt Yellow Sky by Dino van Saurier
genähte Größe: 68

Stoffwahl: 
* Waljersey 'Deep Sea' by Trolinum
* Ringel-Nicki und Bündchen by Sanetta


Der Ringel-Nicki hat nun über ein Jahr in meinem Stoffregal auf seine Bestimmung gewartet und als ich die Wale auf meinem Nähtsich ausbreitete wusste ich bereits, dass das super passen wird! Ich bin ja ein absoluter Nicki-Fan an Babys. Der Stoff ist einfach so kuschelig. Leider lässt er sich aber nicht so ganz easy vernähen. :/ Er rutscht und rollt und fusselt! Doch das Ergebnis stimmt mich oft wieder versöhnlich. Die Jacke ist eine Yellow Sky, doch ich hab sie dieses Mal ungefüttert genäht, mit Bündchen eingefasst und auf die Ohren verzichtet. So werde ich sie ganz bestimmt noch öfter nähen und auch für den Mini. Die Wale lassen sich super applizieren - prima, da muss ich nicht selbst ran und zeichnen. ;)

Die Hose


Auch ein Klassiker - NATÜRLICH eine Luck*ees von nipnaps. Der Schnitt ist einfach grandios an Baby- und Kinderpopos. Und auf Kickerbocker steh ich ja nach wie vor.

Der Body



Der Body mit leichtem Racerback ist eine Eigenkreation von mir. Grundlage ist das MiniSun Freebook mit angesetztem Schrittteil. Der Babyjunge sieht damit voll sportlich aus und ich hatte die Idee das Freebook in Größe 74/80 und 86/92 ein wenig up zu daten - was haltet ihr davon? :)

Das Babysäugetier






In diesem Sinne - blubb, Evi :*

7/22/2016

Freitags Frischfisch!


Als mich die liebe 'Paulina näht' fragte, ob ich ihren Sommerkleidschnitt mit testen möchte, war ich mir nicht ganz sicher, ob ich es zeitlich auf die Reihe bekomme. Doch als quasi zeitgleich die neue Eigenproduktion von 'Stoff & Liebe' herein geschwommen geliefert wurde, hatte ich sofort das fertige Kleid im Kopf und schnippelte wild drauf los. Dass blau meine liebste Farbe ist, ist kein Geheimnis - nicht nur für meine Jungs, auch ich trage die Farbe sehr gern! Eine kleinen Moment überlegte ich noch, ob ich nicht doch lieber etwas für die Kinder daraus nähen sollte ... und beschloss, dass ich auch mal wieder an der Reihe bin!




Schnitt: Sun-Day-Dress by 'Paulina näht' (z. Zt. im Probenähen)
genähte Größe: 32/34 ohne Nahtzugabe

Das Sommerkleid hält genau das was ein Sommerkleid verspricht! <3 Es ist locker und frisch, der Rockteil schwingt schön und es zaubert eine schöne schlanke Figur. Der tiefe Runde Rückenausschnitt sorgt für den kleinen Überraschungseffekt und das Bindebändchen eignet sich unter anderem hervorragend, um den Babyjunge mindestens 15 Minuten zu beschäftigen. Er liebt Bändchen, dreht sie zwischen den Fingern, zieht daran, kaut darauf herum und zutscht es klitschenass. Und zum Schluss zieht er die Schleife ganz auf. Vorsorglich habe ich all meine Triangel Bikinis doppelt verknotet, denn oben ohne beim Babyschwimmen wäre eher semi cool. Womöglich bekommen dann noch die anderen Babys Hunger. :P 





Momentan befindet sich der Schnitt noch im Probenähen und wird perfekt für euch angepasst. Aber es dauert nicht mehr lang und dann dürft ihr auch. Ich werde mir mit ganz großer Sicherheit noch 1-2-3 weitere Sun-Day-Dresses nähen! 

Wundert euch bitte nicht, wenn es hier in den nächsten Tagen etwas ruhiger wird, denn ich mach ne kleine Sommerpause. Aber keine Angst, ich hab einige Beiträge für euch vorbereitet. <3 Und pssst, ich hab auch wieder eine Freebookidee im Kopf und bin schon wild am Testen ... bald mehr dazu. ;)

Liebst, Evi :*

  

7/13/2016

Ein Löwenzahn kommt selten allein.


Ich möchte euch heute einen echten Löwenzahn zeigen - so heißt nämlich der neue und gleichzeitig erste Schnitt von der lieben Kristina von 'Firlefanz'. Kristina habe ich schon bei verschiedenen Probenähen getroffen und ich bin immer wieder von ihren Nähwerken begeistert. Nun begibt sie sich ins Schnittmuster Business und ich wusste schon vorher, dass das nur gut werden kann :)

'Löwenzahn', so heißt die Kuschel-Strampel-Spielhose und sie passt namenstechnisch schon optimal zum Minijunge. Er hat sich nämlich vor zwei Wochen das erste Zähnchen wachsen lassen und der Zweite kommt so langsam hinterher. Deshalb stehen hier Beißringe aller Art gerade sehr hoch im Kurs oder was er eben so in die Finger bekommt. Rollenderweise kommt er nämlich schon ein gutes Stück vom Fleck, wenn auch nicht unbedingt in die zuvor angepeilte Richtung, doch das kleine Spielzeug vom Minijunge sollte nicht im Dunstkreis des Babys herum liegen. 






genähte Größe: 68
Stoffwahl: Tweed vom Sterntaler Fabrikverkauf und Printjersey

Ich finde ja den Hosenschnitt zuckersüß und irgendwie so richtig schön retro. Im Probenähen sind 3 Hosen von mir entstanden. Eine aus Interlock, eine aus Sweat und eine aus Tweed. Ich wollte es unbedingt versuchen die Hose aus einem nicht dehnbaren Stoff zu nähen und ... es hat, wie ihr seht, wunderbar funktioniert. Der Stoff ist ganz dünn, weich und luftig und dadurch ist die Strampelhose perfekt geeignet für warme Sommertage. Auch wenn der Sommer irgendwie gerade im standby ist. 







Die Knöpfe habe ich übrigens extraextra fest mit doppeltem Garn angenäht, nicht dass der Babyjunge einen ab futtert. ;) Zum daran herum spielen findet er sie jedenfalls ganz prima. Passend zur Hose gabs noch eine MiniMop die vom Stoff und Muster her wirklich totaaal schlicht ist und so zu ganz vielen Outfits passen wird. Übrigens gibt es auch eine Trägerkleidchen im ähnlichen Stil der Hose und ein Kombi eBook, wo beide Schnitte günstig im Doppelpack gekauft werden können.

Die beiden anderen Löwenzähne zeige ich euch demnächst! Schönen Abend ihr Lieben, Evi :*

7/04/2016

Ein Babypirat.



Die Nähwelt wird beherrscht von Frauen - Männer sind rar - und das bringt oft so einige Tücken mit sich. Immer mal wieder bekommen ich in Facebooks Nähgruppen mit, wie sich der Umgangston zuspitzt und Neid oder Langeweile das eigentliche Hobby in den Hintergrund rücken. Meine nervenschonende Strategie: sich raushalten, ganz einfach! Oft wird in das geschriebene Wort sehr viel hinein interpretiert. Schon ein vergessenes Komma kann da einiges anrichten. Leider können auch Emoticons nur ein bisschen erklären, wie man es meint. Doch eigentlich möchte ich euch erzählen, dass es auch anders gehen kann! Dass sogar richtige online Freundschaften entstehen können. Der Schlüssel dazu ist eigentlich ganz easy: nett kommunizieren und nachfragen wenn man etwas nicht richtig bzw. wie man etwas verstanden hat. Und wenn man ungerechtfertigt kritisiert wird, dann ist Schweigen die größte Waffe, denn zurückblaffen - das kann ja jeder ;) Funktioniert übrigens auch gut im 'echten Leben'.

Ich könnte euch jetzt viele liebe Mädels nennen, die ich in den letzten 3 Jahren online kennengelernt habe. Die verrückte Katja Nähfrosch zum Beispiel kenne ich fast von Blog-Stunde NULL an und bald werden wir uns sogar im echten Leben sehen. :) Doch eigentlich wollte ich mich eben auf diesen Weg noch einmal bei Tanja von Sara&Julez bedanken, für den zuckersüßen Seepferdchen Jersey, den sie mir unter anderem zur Geburt des Babyjungen geschenkt hat. Einfach so, als Überraschungspaket. Witzigerweise ein älteres Design von Natascha Astrokatze - wo wir gerade bei lieben online Freunden sind. <3 






genähte Größe: 68



Stoffwahl:
* Seepferdchen Jersey by Astrokatze
* Ringeljersey/Bündchen by Sanetta


Appli: Boyclique by Kleiner Polli-Klecks (aus dem Paket 'Cool School')

Erinnert ihr euch noch an dieses Shirt von Mini? Die Appli hat eine gewisse Ähnlichkeit, oder?! Genau, das ist die selbe Appli, nur dass ich dem Seemann ein Piratentuch aufgesetzt habe. Ich finde die Applivorlage einfach sooo süß, erinnert etwas an die Mainzelmännchen. Und wenn ich ehrlich bin, dann hab ich sogar schon darüber nachgedacht, mir selbst so eins auf ein Shirt zu applizieren. :D Der Shirtschnitt ist das 'Bug' aus der Ottobre 3/2016. Ein ganz toller Schnitt, der uns bestimmt noch ein Weilchen begleiten wird - später dann in der Langarmvariante. Dennoch hätte ich das Oberteil ruhig eine Nummer größer wählen können, für den kleinen Kullerbauch.

Ich peppe ja sehr gern Applikationen mit Kam Snaps auf und hin und wieder werde ich gefragt, ob die Snaps nicht drücken oder ähnliches. Und da kann ich beruhigen - NEIN. Ich nutze immer die 'weilblichen' Knopfteile und achte auch auf die Stelle, wo ich sie anbringe. Das einzige, was den Minijunge stört ist, dass die Kam Snaps manchmal etwas kalt sind, beim Anziehen ohne Unterhemd. Doch das gibt sich meist nach 10 Sekunden. :P






Auch bei dieser Appli habe ich wieder echte Ösen eingesetzt und ein Jerseybändchen durch gezogen und das Schöne daran - der Babyjunge spielt damit - WIRKLICH! Natürlich kann man ihn keine halbe Stunde damit beschäftigen, aber mindestens 5 Minuten. Da kann ich quasi schnell mal duschern gehen.

Kommt gut in die Woche ihr Lieben! Evi :*