4/28/2017

Übers Polari- und Individualisieren

*Werbung* Vielen Dank für die kostenlose Stoffsendung! <3

Hin und wieder mache ich mir Gedanken darüber, warum ich eigentlich selber nähe. Es ist nämlich mittlerweile schon so weit, dass meine Kinder fast ausschließlich Selbstgenähtes tragen - bis auf Wetterjacken, Schlüppis, Socken und 'feste' Hosen. Wenn ich dann doch mal bei h&m rein schwenke, dann gehe ich meist nur mit einem Saleprodukt aus dem Laden, denn bei vielen Kleidungsstücken denke ich mir, dass ich die doch so fix selbst nähen kann und mein Stoffregal sowieso aus allen Nähten platzt. Ja, ich hab manchmal schon fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich Anziehsachen kaufe! Damals vor vier Jahren, als ich noch nicht nähte, war ich total angetan von den putzigen kleinen Pumphosen, die so nach und nach den Kleidungsmarkt eroberten und die Handmadeszene zu wachsen begann. Ich wollte das auch können - etwas selbst herstellen, was einen Nutzen hat und zudem mein Kind noch süßer aussehen lässt. Tja, und eh ich mich versah war ich drin im flow. Als frisch gebackene Mama, mit Freizeit im begrenzen, heimischen Rahmen bot es sich als perfektes Hobby. Ein Hobby, das relativ schnelle visuelle Ergebnisse und Erfolgserlebnisse schafft. Mir gab es das Gefühl, produktiv zu sein, die freie Zeit sinnvoll zu nutzen und am Ende etwas für das Kind und für den Geist zu tun. :) 


Noch immer ist das so, auch wenn ich beruflich gerade wieder mehr gefordert bin und das Hobby zeitweise hinten angestellt werden muss. Doch ich kann es wirklich weiter empfehlen - dieses Gefühl selbst zu bestimmen, was man seinem Kind anziehen möchte ist ziemlich cool. :D Zumindest solange, wie ich das entscheiden darf ;)









Schnitte:

* Shirt 'BUG' by Ottobre Kids 3/2016

genähte Größen: 86/KU 47/48

Stoffwahl:

Mode polarisiert. Punkt. Es ist wirklich unglaublich WIE unterschiedlich dabei die Meinungen sind und auseinander gehen. Als ich den weichen Bio-Jacquard von Apfelschick in den Händen hielt, wusste ich sofort, dass daraus eine schöne Spielhose für den Klitzekleinen wird. Bereits letztes Jahr hatte es mir der süße Schnitt 'Löwenzahn' von Firlefanz total angetan und ich bin echt froh, dass er bis Größe 86 ausgelegt ist!! Überhaut ist es mein erstes Mal mit Jacquard und ich kann euch sagen - habt nur keine Angst vor diesem Stoff, denn er vernäht sich wuuunderbar. Auch bereits im letzten Jahr getestet - das 'Bug'-Shirt aus der Ottobre Kids 3/2016. Ein tolles Teil mit einer einseitigen, schicken Knopfleiste. Die Mütze ist eine Minimop, allerdings habe ich die 'Hörnchen' um einiges gekürzt, um den Effekt zu erzielen, dass die geknoteten Enden wie kleinen Ohren in die Luft stehen.






Ich bin mit dem Ergebnis super zufrieden, mein Freund rümpfte allerdings die Nase und gab folgenden Kommentar ab: 'Sonst hast du doch immer niedliche Sachen genäht?! ...' Ja, ich bin mir im Klaren darüber, dass Mode polarisiert und ich weiß auch, dass diese Kombi fernab vom mainstream ist, aber genau DAS ist das Schöne an diesem individuellen Hobby! <3

In diesem Sinne - kommt gut ins verlängerte Wochenende!! Lüüübst, Evi :*


Kommentare:

  1. Also ich finde das Outfit niedlich! Und dazu noch echt cool!

    Liebe Grüße,

    Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt das Outfit auch total gut, weiss garnicht was die Männer immer haben... ;).

    Liebe Grüsse, Erika

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff und das Outfit ist toll. Und ich kann gut nachvollziehen, was in dir vorgeht. Mir geht es ähnlich und auch wenn ich beruflich Vollzeit unterwegs bin, trägt auch meine Maus fast alles selbstgenäht. Und das tolle ist, inzwischen ist sie sich dessen bewußt und sehr stolz darauf, immer anders auszusehen als die anderen. Im Kindergarten muss ich nach meinem Kind nicht lange suchen, sie sticht aus der Masse, heraus aus den Kindern, die alle dasselbe an haben, wenn es mal wieder Aktion bei Lebensmitteldiscountern gibt. Das ist toll! Und deine Kinder haben nochmal mehr besonderes an, da du eine Tüddelliese bist :) und alles immer wundervoll und zauberhaft ist.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Kombi!! Mir gefällt das Outfit sehr gut! Insbesondere wie Du den Hosenstoff auf dem Shirt wieder aufgegriffen hast! Klasse!! Noch lieben meine Kinder ihre genähten Kleidungsstücke und fluchen nach einem Tag kletternd und rennend, wenn sie mal eine gekaufte Hose anhaben über Druckstellen und co. Ich liebe es wie individuell die Kleidung gestaltet werden können. Und jetzt wo die Kinder begonnen haben mitzuentscheiden WELCHE Stoffe und Schnitte vernäht werden - umso mehr! Viel Freude weiterhin! Mit lieben Grüßen Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Also deinen Freund kann ich wirklich nicht verstehen ... Der Schnitt geht übrigens sogar bis 116 ;-) Es sind nur zwei getrennte Schnittbögen ;-) LG, Kristina

    AntwortenLöschen
  6. Die Passage mit dem Betreten von H&M könnte von mir sein. Ich fasse die Sachen an, sehe die, zum Teil, echt miese Verarbeitung und gehe mit leeren Händen wieder raus :-D

    Und der Kommentar von Freund ist einfach nur typisch Mann :-P

    Liebste Grüße
    Hanne

    AntwortenLöschen
  7. Geht mir ganz, ganz ähnlich!
    Ich schaue die Sachen an und hole mir Inspiration, aber ich kaufe höcht selten noch was für die Kinder. Mittlerweile geht es mir auch bei den Klamotten für mich so.
    Der Tag müßte noch ein paar Stunden mehr haben :-)

    Tolle Kombi für den kleinen Mann! Geschmäcker sind halt verschieden :-)

    AntwortenLöschen